Alan Roura und IMOCA „La Fabrique“

Wir sind daher sehr stolz darauf, neben unserer Partnerschaft mit dem Öko-Abenteurer Raphaël Domjan nun auch unsere Unterstützung für den Segler Alan Roura bekanntgeben zu können. Der 26-jährige Schweizer ist ein Mann der Reisen, Träume und Leidenschaften. Bereits in frühester Kindheit erlernte er an Bord des Familienbootes das Segeln. Im Jahr 2016 war er der jüngste Segler in der Vendée Globe, einer Einhand-Regatta um die Welt, nonstop und ohne Unterstützung. Trotz des Mangels an Ressourcen und obwohl mehrere erfahrene Seeleute aufgaben, hielt er an Bord eines der ältesten Boote der Flotte unter Einsatz seines Lebens bis zum Ende des Abenteuers durch. Am 20. Februar 2017 schrieb er nach 105 Tagen Segeln Geschichte und belegte den 12. Platz bei diesem «Everest der Meere».

Niemand hätte darauf gewettet, dass dieser junge Neuling das schaffen würde!

Nach diesem emotionalen Erlebnis, und angetrieben von einer ungebrochenen Leidenschaft für das Meer, begibt sich Alan erneut auf grosse Fahrt – mit dem Vendée Globe 2020 im Visier. Pemsa ist stolz darauf, diesen Abenteurer bei seiner neuen Herausforderung an Bord der IMOCA La Fabrique begleiten zu können, und dabei zu sein, wie er seinen Traum lebt – ein Mann, der sich den Menschen verpflichtet fühlt und Grenzen überwinden möchte. Neben seinem Durchhaltevermögen haben uns auch die Werte, die diesen idealistischen Segler in Bezug auf erneuerbare Energien und das Engagement für humanitäre Projekte antreiben, restlos überzeugt.

Wir freuen uns daher sehr, diese Kampagne zu starten und mit ihm aussergewöhnliche Momente und unvergessliche Abenteuer zu teilen.

Weitere Informationen zum Projekt