Unternehmensgeschichte

Seit über 30 Jahren geniesst Pemsa einen hervorragenden Ruf. Das Unternehmen wurde 1993 in Rivera (TI) gegründet, als würdiger Nachfahre der 1980 gegründeten Firma Placement d’Electriciens Bernard Marchon SA (daher auch die Abkürzung PEMSA).

Das Unternehmen stellte sein Humankapital von Anfang an ins Zentrum seines Handelns, um ein Gefühl der Verbundenheit mit seinen Mitarbeitern zu schaffen. Unternehmer profitieren von personalisierten Leistungen, die ihren Bedürfnissen entsprechen.

Im Tessin entwickelte sich Pemsa schnell zum Marktführer (80 % Marktanteil in der Elektrotechnik). Angesichts dieses grossen Erfolges weihte das Unternehmen 1997 seine erste Filiale in Lausanne ein. Daraufhin folgte 1999 die Eröffnung einer neuen Filiale in Genf. 2005 setzte sich die territoriale Ausdehnung in Martigny fort, 2006 folgten Freiburg und Locarno. Auch die Deutschschweiz wurde erobert. 2009 wurde eine erste Filiale in Basel in Betrieb genommen, gefolgt von einer zweiten in Luzern im Jahr 2014.

Heute betreibt das Unternehmen acht Agenturen sowie eine Verwaltungszentrale in Lausanne. Seit 2007 zeigt Pemsa zudem international Präsenz, da es in die Groupe DLSI integriert ist.

 

pemsa_historique_460x460px_01